fbpx

Brustraffung vs. Brustverkleinerung: Was ist der Unterschied?

Übergroße, hängende Brüste können die Ästhetik stören und bei Betroffenen große Unzufriedenheit hervorrufen. Diese kann das Selbstbewusstsein stark beeinträchtigen. Doch auch Schmerzen in Brust, Nacken und Rücken können durch die Brust verursacht werden. Eine Bruststraffung kann Abhilfe schaffen. Ist jedoch die Brust an sich zu groß bzw. unverhältnismäßig groß, ist eine Brustverkleinerung hilfreich. So kann langfristig eine Überlastung des Bewegungsapparates der Betroffenen verhindert werden. Diese kann sich in Form von typischen orthopädischen Beschwerden wie starken Rückenschmerzen oder Schulter- und Nackenproblemen äußern. Worin genau der Unterschied zwischen einer Bruststraffung und einer Brustverkleinerung liegt, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Die Bruststraffung

Die Brust besteht hauptsächlich aus Drüsen- und Fettgewebe. Verliert dieses Gewebe an Spannkraft, kann es zu einer Hängebrust kommen. Dies geschieht meist mit fortschreitendem Alter, insbesondere bei großer Oberweite. Doch auch Schwangerschaften oder eine genetische Veranlagung können einen Formverlust der Brust hervorrufen.

Das Ziel einer Bruststraffung besteht darin, das Gewebe auf das gewünschte Maß zu reduzieren und wieder in Form zu bringen. Es handelt sich in der Regel um eine rein ästhetische Operation. Dabei passen wir den Hautmantel entsprechend an und positionieren die Brustwarzen um. Eine Bruststraffung kann auf diese Weise das Selbstwertgefühl der Patientinnen stärken und zu einem besseren Körpergefühl verhelfen. Durch die Anwendung moderner Techniken können wir die Narbenbildung minimieren. Auch die Empfindungsfähigkeit der Brustwarze bleibt normalerweise erhalten.

Die Brustverkleinerung

Bei der Brustverkleinerung liegt das Augenmerk auf der Reduzierung von Größe und Gewicht des Busens. Bei dem Eingriff entfernen wir überschüssiges Drüsen-, Fett- und Hautgewebe. Die Brustwarze, den Warzenhof samt den dazugehörigen Nerven und Blutgefäßen versetzen wir nach oben. Gleichzeitig formen wir die Brust je nach Wunsch unter höchsten ästhetischen Ansprüchen neu. Durch die Brustverkleinerung können wir Ihren gesamten Bewegungsapparat entlasten. Auf diese Weise lassen sich körperliche Einschränkungen sowie irreversible Schäden verhindern. Auch das psychische Leiden lässt durch das harmonisierte Körperbild entschärfen.

Der Ablauf: gemeinsame Eckdaten

Eine Bruststraffung oder -verkleinerung führen wir in der Regel innerhalb von 3h unter Vollnarkose durch. Nach einem 1-2-tägigen Klinikaufenthalt dürfen Sie nach Hause zurückkehren. Dort sollten Sie noch ca. 4 Wochen Erholungszeit einhalten. In den diesen ersten 4-6 Wochen sind sportliche Aktivitäten zu vermeiden sowie ein speziell unterstützender BH zu tragen.

Bruststraffung vs. Brustverkleinerung: Die Unterschiede

Der Unterschied einer Bruststraffung und Brustverkleinerung besteht in erster Linie im angestrebten Ergebnis des Eingriffes: Eine Brustverkleinerung verfolgt in der Regel das Ziel, das Brustvolumen zu reduzieren. Eine Bruststraffung führen wir durch, um das Gewebe zu straffen. Die Größe der Brust bleibt also im Prinzip gleich. Lediglich die Brustform soll ästhetischer werden. Im Rahmen einer Bruststraffung können wir auf Wunsch auch Implantate einsetzen. Diese sollen dafür sorgen, die verloren gegangene Form der Brust wiederherzustellen. Selbstverständlich können auch beide Eingriffe miteinander kombiniert werden, um ein ästhetisches Gesamtbild zu erschaffen.

Bruststraffung/ Brustverkleinerung beim Spezialisten in Nürnberg

Dr. Stephan Pfefferkorn ist Facharzt für Chirurgie/Plastische Chirurgie sowie Inhaber und leitender Chirurg der Fachklinik beautymed Dr. Pfefferkorn in Schwabach bei Nürnberg. Dr. Pfefferkorn gilt als führender Experte für Plastisch-Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie) in Süddeutschland. Von Jameda wird er bereits seit 2015 ohne Unterbrechung als Top 5 Arzt ausgezeichnet.

Foto: © gstockstudio / elements.envato.com

Brustverkleinerung /-Straffung bei Nürnberg

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin für ein Beratungsgespräch bei Dr. Pfefferkorn vereinbaren wollen, gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns direkt an +49 (0) 91 22/1 88 19-0.

Ihr Dr. Stephan Pfefferkorn, Plastischer Chirurg, Nürnberg / Schwabach.

Menü