Oberarmstraffung: Winkearme auch ohne OP entfernen?

Schlanke und definierte Oberarme sind der Wunsch vieler Frauen (aber natürlich auch Männer). Doch Fettpölsterchen sowie ein Überschuss an Gewebe können das genaue Gegenteil erzeugen: schlaffe, schlabbernde Oberarme. Umgangssprachlich nennt man sie auch Winkearme, da der Bereich unter dem Trizeps bei verschiedenen Bewegungen (v.a. beim Heben) noch „nachwinkt“. Die Briten sprechen hier übrigens von „Bingo-Arms“, die Amerikaner von „Bat Wings“ („Fledermausflügeln“). Tipps und Tricks, wie man schlaffe Oberarme behandeln kann, gibt es en masse. Doch helfen sie auch? Kann man Winkearme auch ohne eine OP entfernen? Wann der operative Eingriff der Oberarmstraffung sinnvoll ist, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Schlaffe Oberarme bei Frauen: Gründe für die Entstehung von Winkearmen

Vor allem bei Frauen können die Innenseiten der Oberarme erschlaffen. Dies liegt zum einen daran, dass ihre Haut aufgrund der individuellen Beschaffenheit und durch den Einfluss des „Frauenhormons“ Östrogen dehnbarer ist. Zudem haben viele Frauen eine erblich bedingte Bindegewebsschwäche, die die Entstehung von Winkearmen begünstigen kann. Das bedeutet, dass Töchter von Müttern mit Winkearmen in vielen Fällen auch davon betroffen sein werden.
Weitere Gründe für die Entstehung von schlaffen Oberarmen sind erhebliche Gewichtsabnehmen und der natürliche Alterungsprozess mit dem damit einhergehenden Elastizitätsverlust der Haut. Dieser geht zurück auf die Abnahme der körpereigenen Produktion von Kollagen und Elastan.

Was hilft gegen schlaffe Oberarme?

Kleidung

Mit der richtigen Kleidung können schlabbernde Oberarme zwar nicht entfernt, aber zumindest kaschiert werden. Das bedeutet, dass Betroffene auf den passenden Schnitt achten sollten. So können Halbarm- und Langarm-Oberteile sowie Oberteile mit luftigen Ärmeln die „winkenden“ Oberarme verdecken. Abzuraten ist von trägerlosen Shirts, Tops und Kleidern sowie Kleidung mit Spaghetti-Trägern.

Training

Wer auf das richtige Training setzt, kann den Zustand der schlaffen Oberarme verbessern. Denn: Mit vielen Übungen kann ein gezielter Muskelaufbau an Bizeps und Trizeps erfolgen. Der positive Nebeneffekt: Auch die Haut wird gestrafft. Fitnesstrainer empfehlen Übungen wie Liegestütze, Floor Press, Bizeps Curls oder auch Dips, damit die Muskulatur in den Armen gezielt aufgebaut wird.

Ernährung

Im Kampf gegen die „Bingo-Arms“ kann auch die Ernährung eine maßgebliche Rolle spielen. Denn: Wer regelmäßig zu viel Kalorien zu sich nimmt, der nimmt zu und setzt Fett an. Das Fett kann sich in den Oberarmen absetzen. Zudem können Ernährungsweisen, die die Einlagerung von Wasser bedingen, ebenfalls die Entstehung von Winkearmen fördern.

Operative Oberarmstraffung

Leider können auch Sport und eine Ernährungsumstellung in manchen Fällen nicht zur gewünschten Straffung der Arminnenseiten führen. Denn wenn viel Gewebeüberschuss vorhanden ist, ist die überdehnte Haut oft derart geschädigt, dass nur ein operativer Eingriff – also eine Oberarmstraffung – für glatte Haut und gefestigte Arme sorgen kann.

Hier sind verschiedene Ansätze möglich:

  • Hautstraffung an den Armen
    Sind die schlackernden Arme durch eine eingeschränkte Elastizität der Haut bedingt, dann kann eine chirurgische Straffung der Haut mit Entfernung von überschüssigem Gewebe für schlankere, straffere Arme sorgen. Für die Oberarmstraffung wird das Gewebe, das entfernt werden muss, zunächst vermessen. Bei der OP wird es durch einen Schnitt an der Innenseite der Oberarme entfernt. Der Eingriff erfolgt im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose. Im Anschluss an den Eingriff muss der Patient für mehrere Wochen einen speziellen Kompressions-Bolero tragen.
  • Hautstraffung an den Armen und Fettabsaugung
    In vielen Fällen setzen sich „Bat Wings“ auch aus zu viel erschlafftem Gewebe sowie zusätzlichen Fetteinlagerungen zusammen. In diesem Fall kann die chirurgische Oberarmstraffung mit der Absaugung der lokalen Fettdepots (siehe dazu auch: Fettabsaugung) kombiniert werden.

Oberarmstraffung Nürnberg

Wer sehr unter dicken, schlaffen Oberarmen leidet und trotz Training und Diäten nicht die gewünschten Erfolge erzielt, der kann die Oberarmstraffung (Brachioplastik) in Betracht ziehen. Hierbei wird das überschüssige Gewebe (ähnlich wie bei der Bauchdeckenstraffung) in einem chirurgischen Eingriff entfernt.

Interessieren Sie sich für eine Oberarmstraffung in unserer Praxis in Nürnberg-Schwabach? Dann vereinbaren Sie jetzt ganz einfach online Ihren Beratungstermin! Hier geht es zur Terminbuchung.

Foto: © FlamingoImages / elements.envato.com

Oberarmstraffung Nürnberg

Haben Sie Interesse an einer Oberarmstraffung in Nürnberg oder weitere Fragen?
Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht (zum Kontaktformular) oder rufen Sie uns direkt an +49 (0) 91 22/1 88 19-0.

Ihr Dr. Stephan Pfefferkorn, Plastischer Chirurg, Nürnberg / Schwabach.

Menü