Plastischer Chirurg Nürnberg
Telefon +49 (0) 91 22/1 88 19-0
beautymed > Aktuelles > News - Leser

Mommy Makeover: Trend aus den USA

11-10-18 06:50
von Anika Eichbaum
(Kommentare: 0)

ästhetische chirurgie

Mommy Makeover: Trend aus den USA - Dr. Pfefferkon
Plastischer Chirurg Nürnberg

Übermäßige Fetteinlagerungen – viele haben sie, keiner will sie. Die Ursachen dafür sind vielfältig: eine dauerhaft ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung, genetische Anlagen, die Folgen einer/ mehrerer Schwangerschaft/-en oder altersbedingte Veränderungen im Hormonhaushalt und Stoffwechsel. All diese Faktoren können dazu führen, dass sich Fettdepots an unterschiedlichen Stellen des Körpers bilden – die sich dazu auch noch als weitgehend diät- und sportresistent entpuppen. Oft bietet eine Fettabsaugung die einzige Möglichkeit, Fetteinlagerungen dauerhaft zu entfernen und dabei wieder harmonische Proportionen im Körper zu schaffen.

Liposuktion: Steigender Trend

Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit prägen den Körper einer Frau. Daraus können beispielsweise Gewebeschädigungen, Hautdehnungen, Veränderungen an Form und Festigkeit der Brust, hartnäckige Fettansammlungen oder auch Veränderungen im Intimbereich entstehen.

Mit dem Mommy Makeover wurde ein Konzept erstellt, durch das die unvorteilhaften Veränderungen, die Frauen durchaus belasten können, wieder rückgängig gemacht werden können. Je nach Ausprägung, Befund und Wunsch der Patientin können hier verschiedene Schönheitsoperationen, die auf den weiblichen Körper abzielen, miteinander kombiniert werden. Möglich ist natürlich auch nur ein bestimmter Eingriff.

Das Mommy Makeover kann bei Müttern jeden Alters durchgeführt werden. Voraussetzung ist lediglich, dass die Stillzeit beendet ist. Ideal ist auch, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, um die Operationsergebnisse stabil zu halten. Natürlich ist nach dem Mommy Makeover auch eine weitere Schwangerschaft möglich. Diese könnte dann jedoch die Ergebnisse der Behandlungen beeinflussen.

Mögliche Eingriffe bei einem Mommy Makeover

Das Mommy Makeover hat das Ziel, den Körper der Frau wieder in den Zustand zu versetzen, in dem er vor der Entbindung war. Dazu gibt es kein einheitliches Vorgehen. Es wird von Fall zu Fall in Absprache mit der Patientin entschieden, was getan werden soll. 

Das Mommy Makeover kann folgende Eingriffe umfassen:

Brustvergrößerung

Viele Frauen sind der Meinung, dass ihr Busen während der Stillzeit am schönsten aussieht. In der Regel hat er dann die ideale Form mit üppigem Volumen und straffer Haut. Ist die Zeit des Stillens vorüber, lässt auch die Hormonproduktion nach. Folglich verringert sich das Brustvolumen wieder. In manchen Fällen kann sich der gedehnte Hautmantel aber nicht so wie das Brustinnere zusammenziehen. Die Brust erscheint dadurch wie „leer“, sie ist schlaff und hängt. Oft stören sich Frauen an dieser Folge der Schwangerschaft – ist der Busen doch heutzutage eine Art modisches Accessoire. Um ein schönes Dekolleté zurückzuerlangen, kann in diesem Fall eine Brustvergrößerung mit Implantaten durchgeführt werden. Viele Frauen erstreben auch schon vor der Schwangerschaft einen größeren Busen und erfüllen sich diesen Wunsch nach der Geburt.

Bruststraffung oder Brustverkleinerung

Es ist möglich, dass der Busen nach einer Schwangerschaft nicht „leer“ erscheint, sondern sehr groß bleibt und dadurch erschlafft. Ein Hängebusen kann das Körper- und Selbstbewusstsein einer Frau stark beeinträchtigen und herabsetzen. Neben diesen seelischen Schmerzen können auch körperliche dazukommen: Ein großer Busen bedingt meist Schmerzen in der Brust, an Nacken und Rücken. Durch eine Brustverkleinerung und/oder Bruststraffung reduzieren wir das Gewebe und formen es neu.

Bauchdeckenstraffung

Wie nach einer starken Gewichtsabnahme auch, kann es infolge einer Schwangerschaft dazu kommen, dass der Hautmantel zu groß wird und sich nicht mehr eigenständig zurückbilden kann. Diese sog. „Fettschürze“ kann mit einer Bauchdeckenstraffung entfernt werden. Bei dieser operativen Haut- und Fettentfernung werden auch die Bauchmuskeln gestrafft. Das Ergebnis: eine harmonisierte Körperkontur. 

Fettabsaugung

Manche Frauen bekommen mit der Schwangerschaft Fettpölsterchen, die danach selbst mit eisernen Diäten und Sporteinheiten nicht mehr verschwinden. Sie können sich unter der Kleidung abmalen und die Proportionen des Körpers negativ beeinflussen. Meist entstehen diese Fettpolster an den typischen Problemzonen Bauch/Taille, Beine und Po. Oft ist aber auch der Rücken oder Schamhügel betroffen. Im Zuge einer Fettabsaugung entfernen wir dieses überschüssige Fett bzw. die Fettzellen. Auf diese Weise sorgen wir für eine harmonische, optimierte Körperkontur.

Intimchirurgie

Eine natürliche Geburt bedeutet Strapazen für den weiblichen Intimbereich. In den meisten Fällen bilden sich Veränderungen, die damit zusammenhängen, wieder zurück. Es kann jedoch vorkommen, dass Schamlippen dauerhaft vergrößert oder verkleinert bleiben. In diesem Fall kann eine Schamlippenkorrektur helfen. 

Mommy Makeover Nürnberg

Plastischer Chirurg Nürnberg: 

Eine Mutter zu sein, bringt viele Freuden mit sich. Es kann jedoch auch passieren, dass sie sich nach der Geburt in ihrem Körper nicht mehr so wohlfühlt wie zuvor. Mit verschiedenen Eingriffen im Rahmen des Mommy Makeovers helfen wir dabei, dass Sie sich nicht nur als Mutter, sondern auch wieder als Frau fühlen.

Bild: © choreograph / envato.elements.de 

Zurück

© 2018 beautymed, Bildrechte: beautymed, shutterstock, panthermedia, docrelations