Faltenbehandlung und Schönheits-OPs: passende Weihnachtsgeschenke?

In den USA ist es mittlerweile normal, Personen zu einem besonderen Anlass eine Schönheits-OP zu schenken. Auch hierzulande wird die Bereitschaft dazu immer größer, einen plastischen Eingriff oder eine Injektionsbehandlung durchführen zu lassen. Aber ist das auch ein gutes und wirklich passendes Weihnachtsgeschenk? Wir haben uns dazu Gedanken gemacht.

Gutscheine als beliebte Weihnachtsgeschenke

Wer nicht weiß, was er einer lieben Person zu Weihnachten schenken soll, der greift (oft auch in letzter Minute) auf Gutscheine zurück. Gerne verschenkt werden hier Geschenkgutscheine für Boutiquen, Kosmetikbehandlungen, aber auch für Elektronik/Unterhaltungselektronik oder Drogerien/Parfümerien. Häufig landet auch Geld in einem Umschlag mit der Aufforderung, sich selbst etwas Schönes zu kaufen. Derartige Geschenke bekommen leicht den Touch des Unkreativen und Unpersönlichen.

Wer seinem Gegenüber gut zuhört und dabei herausfindet, dass die Person mit ihrem Äußeren unzufrieden ist und ausdrücklich etwas gegen seine Problemzone tun möchte, der könnte einen Gutschein für eine Schönheits-OP oder eine Beauty-Behandlung verschenken.

Ist das absurd? Eigentlich nicht – solange man sich sicher ist, dass sich der Beschenkte bereits bewusst für einen Eingriff bzw. eine Behandlung entschieden hat. Denn ansonsten könnte es ganz schön peinlich werden, wenn das Geschenk ausgepackt und missinterpretiert wird (z. B. bei sensiblen Themen wie einer Brustvergrößerung, einer Fettabsaugung oder Oberarmstraffung.

Für wen ist eine Schönheits-OP oder eine Faltenbehandlung ein gutes Weihnachtsgeschenk?

Für Personen, die unzufrieden mit ihrem Äußeren sind und stark darunter leiden

Generell sollte eine Schönheitsoperation nur dann erfolgen, wenn der Betroffene SELBST unglücklich mit seinem Äußeren ist und z. B. unter Beschwerden leidet, die dadurch hervorgerufen werden. Das kann beispielsweise bei einer zu großen, herabhängenden Brust der Fall sein (Lösung: Bruststraffung)oder bei einer herabhängenden Fettschürze nach einer großen Gewichtsabnahme (Lösung: Bauchdeckenstraffung). Frauen mit Lipödem, also einer krankhaften Fettverteilungsstörung in den Beinen und manchmal auch den Armen, haben ebenfalls häufig einen hohen Leidensdruck und Schmerzen. Helfen kann hier eine operative Lipödem-Behandlung.

Für Personen, die sich bereits für einen Eingriff entschieden haben

Oft sind sich Personen in oben genannten Fällen schon sicher, dass sie diesen speziellen Eingriff durchführen lassen möchten und haben sich bereits umfassend informiert. Möglicherweise fand auch schon ein Beratungsgespräch beim plastischen Chirurgen statt. Es kann sein, dass sie noch den letzten Stups dazu brauchen, um sich dem Eingriff zu stellen – oder, dass sie das Geld dafür noch nicht beisammenhaben. Für diese Personen ist eine Schönheits-OP als Weihnachtsgeschenk geeignet, da sie nicht mit dem Eingriff überrascht werden. Hier kann der Eingriff im Gesamten (auch im Kollektiv!) gezahlt und verschenkt werden. Denkbar ist aber auch eine Finanzspritze, mit der der Eingriff bezuschusst wird.

In diesem Fall ist eine Beauty-Behandlung keine gute Geschenkidee für Weihnachten

Wenn sich der Partner oder eine andere Person eine optische Veränderung wünscht

Ein Gutschein für eine Schönheitsoperation oder einen minimalinvasiven Eingriff ist fehl am Platz, wenn sich die beschenkte Person diesen Eingriff nicht gewünscht hat. So kann sie unter Druck gesetzt werden, sich unsicher und verletzt fühlen (Beispiel: „Meine Brüste sind zu klein. Mein Partner liebt mich nur mit großen Brüsten. Ich genüge ihm wohl nicht, wenn ich sie mir nicht vergrößern lasse“). Das geht gar nicht. Eine Operation geht mit Risiken einher und sollte immer nur dann durchgeführt werden, wenn man sich selbst dazu entschlossen hat.

Häufig besser: ein Gutschein für eine sanfte Methode

Wer einen Gutschein für eine Beauty-Behandlung verschenken, aber von einer OP Abstand nehmen möchte (da zu heikel, zu intim, zu groß/teuer), der kann einen Gutschein für eine sanfte, minimalinvasive Methode in Betracht ziehen. Damit sind Faltenbehandlung wie Botox, die Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder auch das Lipofilling gemeint. Denkbar ist auch das Facelifting ohne OP: das sogenannte Fadenlifting (Silhouette Soft).

Beauty-Behandlungen Schwabach bei Nürnberg

Wer eine Schönheits-OP oder eine Faltenbehandlung verschenken möchte – oder sich selbst nicht in seiner Haut wohlfühlt, ist in der Beautymedclinic richtig. Dr. Stephan Pfefferkorn hat viel Erfahrung auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie und berät sie ruhig und ausführlich.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungs- und Untersuchungstermin!

SCHÖNHEITSOPERATIONEN NÜRNBERG

Plastischer Chirurg Nürnberg: Seit der Eröffnung im Jahr 2007 ist unsere Klinik eine besondere Adresse in Schwabach bei Nürnberg.

Dr. med. Stephan Pfefferkorn legt besonderen Wert auf schonende Operationstechniken und innovative Behandlungsansätze. Als einer der ersten Chirurgen in Bayern nahm er beispielsweise im Sommer 2015 das sogenannte Fadenlifting (Silhouette Soft) mit in das Behandlungsspektrum der Klinik auf.

Menü