Telefon +49 (0) 91 22/1 88 19-0
beautymed Dr. Pfefferkorn > Leistungen > Gesicht > Lidkorrektur Nürnberg

Lidkorrektur – Tränensäcke

Fakten auf einen Blick

Geeignet für:
Männer und Frauen

OP-Dauer:
ein bis eineinhalb Stunden

Narkose: 
örtliche Betäubung, Dämmerschlaf

Klinikaufenthalt: 
ambulant oder eine Nacht

Nachbehandlung: 
Entfernung der Fäden nach fünf bis sieben Tagen

Erholungszeit:
zirka ein bis zwei Wochen

So genannte Tränensäcke können familiär bedingt sein. Sie verändern die Augenpartie unschön und beeinträchtigen die jugendliche Erscheinung. Tränensäcke entstehen durch einen Überschuss an Unterlidhaut und/oder durch eine Vorwölbung von Augenhöhlenfettgewebe.

Bei der Lidkorrektur werden die überschüssige Haut und das überschüssige Fett entfernt sowie Haut und Muskulatur gestrafft. Die kosmetischen Nähte werden am Unterlid in den Wimpernrand gelegt, sodass die feinen Narben später praktisch nicht erkennbar sind.


Lidkorrektur Nürnberg
Lidkorrektur Nürnberg: Korrektur der Unterlider (Tränensäcke)

Häufige Fragen zur Lidkorrektur (Tränensäcke)

Wie kommt es zu Tränensäcken?

Die Bildung von Tränensäcken resultiert in erster Linie aus der genetischen Veranlagung und weniger aus einem ungünstigen Lebenswandel (wie fälschlicherweise häufig vermutet wird). Grundsätzlich treten Tränensäcke mit zunehmendem Alter jedoch häufiger auf.

Wie bei anderen Alterserscheinungen ist die Ursache auch hier meist in der Erschlaffung der Haut, des Fettgewebes oder der Muskeln zu finden – das Gewebe des Unterlids wölbt sich in diesen Fällen nach vorne.

Was geschieht bei einer Unterlidkorrektur?

Im Rahmen einer Unterlidkorrektur wird das Bindegewebe des Unterlids gestrafft, d.h. wir führen das nach vorne gewölbte und erschlaffte Gewebe (Haut, Fett und Muskeln) wieder an seine ursprüngliche Position zurück. Je nach Schweregrad entfernen wir zudem überschüssige Haut- und Fettanteile, die durch die jahrelange Vorwölbung ausgedehnt sind.   

Wie lange dauert der Eingriff zur Entfernung der Tränensäcke?

Je nach Ausprägung der Tränensäcke und dem daraus resultierenden Umfang der Behandlung müssen Sie mit etwa 45 bis 60 Minuten pro Auge rechnen. 

Ist eine Unterlidkorrektur gefährlich?

Da das Auge ein sehr empfindliches und äußerst wichtiges Sinnesorgan ist, mag der Gedanke an eine Schönheitsoperation am Auge zunächst abschreckend sein. Bei der Lidkorrektur handelt es sich jedoch glücklicherweise um einen relativ unkomplizierten Eingriff, bei dem keine Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des Auges zu erwarten ist.

Die bei dieser Behandlung größte Gefahr geht von einer Nachblutung aus, die grundsätzlich bei allen Operationen innerhalb der ersten ein bis zwei Tage auftreten kann. Diese Komplikation ist zwar äußerst selten, dennoch sollten Sie in der Anfangszeit sehr wachsam sein und sich sofort in ärztliche Hilfe begeben, falls Sie vermuten, davon betroffen zu sein. Wir klären Sie in der Praxis natürlich noch ausgiebig darüber auf, welche Anzeichen darauf hindeuten.

Manchmal kommt es innerhalb der ersten 6 Wochen zu einer vermehrten Tränenbildung oder auch zu abstehenden Unterlidern (vor allen Dingen bei älteren Patienten). Falls sich diese Erscheinung innerhalb von 6 Wochen nicht selbst wieder zurückbildet, ist möglicherweise ein zweiter Eingriff notwendig.

Blaue Flecken, Schwellungen, trockene oder gereizte Augen sind normale und vorrübergehende Beschwerden, mit denen Sie nach der Behandlung rechnen müssen.

Muss ich während der Operation mit Schmerzen rechnen?

Schmerzen treten während der Behandlung nicht auf, da wir den Operationsbereich örtlich betäuben. Auch eine Behandlung im Dämmerschlaf oder in Narkose ist möglich, falls Sie große Angst vor der Behandlung haben.

Wann bin ich wieder gesellschafts- und arbeitsfähig?

In der Regel sind Sie nach etwa 7 bis 10 Tagen wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Sollten nach dieser Zeit weiterhin vereinzelt blaue Flecken vorhanden sein, die Sie stören, können Sie diese unkompliziert mit Make-Up verdecken. 

Wie sollte ich mich unmittelbar nach der Unterlidkorrektur verhalten?

Unmittelbar nach dem Eingriff  werden Ihre Augenlider gekühlt.

Um das bereits beschriebene geringe Risiko für Nachblutungen weiter zu minimieren, gilt es innerhalb der ersten Stunden nach der Operation auf jede körperliche Anstrengung zu verzichten – dazu gehört natürlich Sport, aber auch schweres Heben, allgemein anstrengende körperliche Tätigkeiten oder das nach vorne Bücken. 

Als Kontaktlinsenträger sollten Sie für mindestens 2 Wochen auf die Brille ausweichen.

Make-Up sollte erst nach der Entfernung der Nähte (in der Regel  7 Tage nach der OP) vorsichtig verwendet werden.

Allgemein sollte man in den ersten Wochen sehr behutsam mit der Augenpartie umgehen und beispielsweise starkes Reiben vermeiden. Des Weiteren sollte man sich insgesamt schonen und für etwa 3 Wochen auf anstrengende Tätigkeiten verzichten.

Wird nach der Operation eine Narbe zu sehen sein?

Wie bei allen Operationen kommt es auch bei der Unterlidstraffung zwar grundsätzlich zu einer Narbe. Diese befindet sich in diesem Fall unter der unteren Wimpernlinie. Die gute Nachricht: Nach der Abheilung ist die Narbe jedoch nur noch als sehr schmaler Strich so gut wie nicht mehr zu erkennen.  

Kann es nach der Operation erneut zu Tränensäcken kommen?

Der normale Alterungsprozess schreitet natürlich auch nach einer Schönheitsoperation weiter voran. Trotzdem bleibt der durch die Unterlidkorrektur erreichte Verjüngungseffekt bestehen – in der Regel für viele Jahre. Sollten sich zum Beispiel nach 10 Jahren erneut Tränensäcke abzeichnen, kann über eine Wiederholung der Operation nachgedacht werden. 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Lidkorrektur?

Die Wahrscheinlichkeit für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist bei einer Unterlidstraffung als sehr gering einzustufen, da es sich primär um einen ästhetischen „Makel“ und nicht um ein medizinisches Problem handelt. 

Lidkorrektur Nürnberg / Schwabach

Haben Sie Interesse an der Behandlung oder weitere Fragen? Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht (zum Kontaktformular) oder rufen Sie uns direkt an +49 (0) 91 22/1 88 19-0. Ihr Dr. Stephan Pfefferkorn, Plastischer Chirurg Nürnberg / Schwabach.

© 2017 beautymed, Bildrechte: beautymed, shutterstock, panthermedia, docrelations